Our mascot
Our logo

21.12.2014 15:00 Beyond the Maps - African Resistance Against Colonial Power (Filmreihe im fsk-Kino)

Mittwoch, 23.09.2020

Don’t Shoot! (Kurzfilm)

Interview mit dem bekanntesten TV-Nachrichtensprecher Südafrikas, der schon während der Zeit der Apartheid seinen Dienst versah und bis heute noch täglich am Bildschirm die News verliest. Ein humorvoller Anspielfilm, der vor dem Hintergrund des südafrikanischen Übergangs zur Demokratie viele Fragen rund um Rolle, Ethik und Verantwortung von Medien, Zensur und historische Wahrheit aufwirft.

DRUM

Drum erzählt die wahre Geschichte des Südafrikaners Henry Nxumalo. Der engagierte Journalist arbeitet in den 50er Jahren als Sportreporter für DRUM, dem damals wichtigsten Lifestyle-Magazin Afrikas. Doch die Ungerechtigkeiten des Apartheidregimes treiben ihn immer häufiger dazu, auch politische Themen aufzugreifen. Unter Lebensgefahr recherchiert er zusammen mit dem deutschen Fotografen Jürgen Schadeberg über die Zustände in den Gefängnissen oder das Unterdrückungsregime auf der Farm eines Buren. Dank Nxumalos Artikel ist DRUM bald das führende Sprachrohr der Regimekritiker. Als die beiden Journalisten beginnen, eine politische Verschwörung aufzudecken, hat das Apartheid-Regime endgültig genug von den unbequemen Zeitungsmachern…

Im Anschluss Publikumsgespräch mit Philani Mthembu (Graduate School of Global Politics, FU Berlin)

Beyond the maps findet im Rahmen des Themenschwerpunktes We are tomorrow – Visionen und Erinnerung anlässliche der Berliner Konferenz von 1884 statt. Die Reihe widmet sich Filmproduktionen verschiedener Genres, die sich sowohl mit dem Widerstand gegen den europäischen Kolonialismus auf afrikanischem Boden, als auch mit der Konferenz an sich beschäftigen. Neben Filmvorführungen gibt es Publikumsgespräche mit den Filmschaffenden und eingeladenen Expert_innen.

Tickets (7€) nur im fsk-Kino, Reservierungen unter Tel: 030 6142464

News-Archiv