Our mascot
Our logo

01.04.2017 20:00 gegen Rechts: Die Kunst, politisch Stellung zu beziehen

Mittwoch, 30.09.2020

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

This event will be held in English.

Rechte Kräfte haben in Deutschland zunehmend politisches Gewicht. Dies steht im Kontext einer europäischen Entwicklung. Rechte Protagonist*innen kooperieren, kopieren; Entwicklungen lassen sich vergleichen. Sind somit zukünftige Entwicklungen prognostizierbar? Und vor allem: lassen sich Gegenstrategien übernehmen oder gemeinsam entwickeln?

Wir laden Kulturschaffende aus Polen, den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland zum öffentlichen Arbeitstreffen: Wie arbeiten und leben Künstler*innen in Gesellschaften, die sich zunehmend nationalistisch definieren? Wie war und ist die politische Entwicklung im jeweiligen Land? Welche politischen und künstlerischen Strategien haben sich in der Auseinandersetzung mit rechten Politiker*innen, bei Übergriffen und in einer Atmosphäre forcierter Eskalation bewährt? Und wie könnten gesellschaftliche und künstlerische Bündnisse aussehen?

Ausgangspunkt der Diskussion werden konkrete Ereignisse in den vier Ländern sein, u.a. die Geschehnisse um die Veranstaltungen in der Gessnerallee (Zürich) und um das Theater Altenburg / Gera.

In Zusammenarbeit mit Adrienne Goehler.

Im Laufe dieser Veranstaltungsreihe erstellen wir ein Manual; die translokale Perspektive wird dabei zentral sein.

HINWEIS: Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

News-Archiv