Our mascot
Our logo

02.02.2017 20:00 Kara Günlük - Die geheimen Tagebücher des Sesperado

Dienstag, 24.11.2020

Noch 100 Tage. Dann ist sie da. Die Revolution of Color (R.O.C.), die der weißen Vorherrschaft und dem Rassismus ein Ende bereiten wird. Zumindest, wenn es nach den „geheimen Tagebüchern des Sesperado“ geht. Hinter dem nicht ganz fiktiven Erzähler, dem Sesperado, steckt der Autor, Sozialforscher und Performer Mutlu Ergün-Hamaz.

Die 100 Tage vor der Revolution of Color spielen in Berlin, sind geprägt von komischen, traurigen, Wut weckenden Alltagssituationen und der Liebesgeschichte von Songül und Sesperado. Kara Günlük ist eine junge, freche, politische Satire und bringt den deutschen Bildungsroman auf das nächste Level.

In der Lesung mit Videoclips, Musik und Rap erzählt uns Mutlu Ergün-Hamaz von spaßigen, aber knallharten Aktivist*innen und einem Lyrical Guerillero – er stimmt uns ein auf das Theaterstück Sesperado – Revolution of Color unter der Spielleitung von Murat Dikenci und Hasan H. Taşgın, das vom 9. 2. bis 12. 2. im Ballhaus Naunynstraße wiederaufgeführt wird.

News-Archiv