Our mascot
Our logo

01.03.2013 20:00 Mare Rider

Sonntag, 20.09.2020

Englisch mit deutschen Übertiteln

Selma liegt in einem Londoner Krankenhaus und wartet auf die Geburt ihres Kindes. Um sie herum Menschen, von deren psychologischen Abgründen sie mehr mitbekommt, als ihr lieb wäre. Selma versucht, sich von diesen Eindrücken abzuschotten und sich auf das bevorstehende freudige Ereignis zu konzentrieren. Doch das will ihr nicht recht gelingen: immer wieder wird sie von Ängsten heimgesucht, von alptraumhaften Gedanken an geheimnisvolle, mythische Wesen, die junge Mütter jagen, Kinder stehlen und auf Eseln reiten, wie sie sie aus Erzählungen von früher kennt. Eines Nachts bekommt sie unerwartet Besuch von Elka, der Eselsreiterin, die sie mitnimmt auf eine verstörende und bewegende Reise zu Meerjungfrauen und weiten Landschaften.

In Dalston we met with a local Turkish psychiatrist who treats people with Elka Syndrome. Who have what we would call post-natal depression, but the patients come in and say Elka has made me hostile towards my baby, or made me lose my baby. (…) Where Western tradition would diagnose depression and prescribe drugs, this myth would talk of Elka. ‒ Kathryn Hunter in Exeunt Magazine

…an intense and unsettling play that confirms Leyla Nazli is a writer to watch ‒ Evening Standard

Interview mit der Schauspielerin Kathryn Hunter (engl.)

Die Gastspiel-Stücke Mare Rider und Elsewhere Land (27.‒29.3.2013) sind die britischen und niederländischen Beiträge zum europäischen Theaternetzwerk Europe Now, an dem neben dem Londoner Arcola Theatre und dem Amsterdamer Theater Rast auch das Ballhaus Naunynstraße, das Riksteatern Stockholm und das Talimhane Tiyatrosu Istanbul teilnehmen.

News-Archiv