Our mascot
Our logo

28.09.2016 20:00 WASL

Samstag, 28.11.2020

– english version below –

Wasl ist Arabisch und steht u.a. für Zusammenschluss, Assemblage, Kombination, Verbindung, Annäherung und Anschluss. Für Kamilya Jubran bedeutet es „das Wiedersehen“, „den Kreis schließen“ ‒ auf der künstlerischen wie historischen Ebene. In früheren Projekten wie Makan (2009) und Wanabni (2010) hat sie mit Texten und Gedichten von Hassan Najmi, einem Lyriker und Schriftsteller aus Rabat, und Salman Masalha, einem Lyriker und Schriftsteller aus Jerusalem, gearbeitet. Diese beiden Dichter repräsentieren für Kamilya Jubran die beiden Teile der arabischen Welt, den Nahen Osten und den Maghreb, den nördlichen Teil Afrikas. Eine Welt, die gleichzeitig durch dieselbe klassische Amtssprache verbunden ist, und doch getrennt durch die komplexe Geographie und die durch ganz unterschiedliche soziopolitische Ereignisse und Entwicklungen geprägte Geschichte.

WASL ist das poetische Projekt dreier Musiker*innen um Kamilya Jubran. Seit zehn Jahren stehen sie in intensivem musikalischen Austausch. Mit Bezügen zu den Texten der beiden Dichter Hassan Najmi und Salman Masalha schließen sie den Kreis zwischen Mashreq und dem Maghreb.

News-Archiv