Our mascot
Our logo
Djibril Sall

Djibril Sall

Djibril Sall ist ein queerer Performer, Choreograf und Autor. Er wurde für die Reihe Interconnecting Ecology and Dance vom Tanz im August 2023 ausgewählt und war Teil des 25-jährigen Jubiläums der Tanznacht. Sein jüngstes abendfüllendes Werk Evening.haiku wurde im Rahmen des 31. Tanztage-Festivals in den Sophiensaelen uraufgeführt und anschließend für die [8:Tension] Young Choreographers Series 2022 beim ImPulsTanz ausgewählt. Er hat Werke im Ballhaus Ost und im Radialsystem in Berlin sowie bei verschiedenen Festivals und Institutionen aufgeführt, darunter im Stedelijk in Amsterdam, im DARK MOFO in Australien und im Centre Pompidou in Paris. Er hielt zahlreiche Vorträge über seine Arbeit zu queeren und rassistischen Traumata, unter anderem am Mumok in Wien, in den Sophiensälen in Berlin und im Dansens Hus in Oslo. Er hat mit Künstlern wie Jeremy Shaw, Sorour Darabi, Gaelle Choisne, Frank Willens, Constantin Hartenstein, Vladimir Miller, Michele Rizzo, Laure Heindl, Yanna Thonnes und jetzt Bishop Black zusammengearbeitet. Derzeit entwickelt er ein neues Solo, das 2025 uraufgeführt werden soll. Am Ballhaus Naunynstraße ist Djibril als Performer in Flight of the Canaries zu sehen.

Mitwirkung in: