Our mascot
Our logo
Sinem Altan (Klavier/Percussion)

Sinem Altan (Klavier/Percussion)

Mit elf Jahren bestand die 1985 in Ankara geborene Künstlerin die Auf­nahmeprüfung an der Hochschule für Musik Hanns Eisler im Fachbereich Komposition/Klavier. Ihr Kompositionsstudium bei Friedrich Goldmann an der Universität der Künste sowie Klavierunterricht bei Thomas Just und ein zweijähriges Kompositionsstudium bei Cornelius Schwehr an der Hochschule für Musik in Freiburg rundeten ihre Ausbildung ab. Bis 2001 gewann sie zahlreiche erste Preise bei „Jugend musiziert“ und „Jugend kom­poniert“. Zu ihren größeren Werken gehört u. a. „Mr. Sax in Anatolia“, ein Konzert für Saxophon, Bağlama, Mey und Orchester, das durch die Biele­felder Philharmoniker uraufgeführt wurde. In Berlin sorgte sie mit ihrem Projekt „Türkisch für Liebhaber“, das sie 2008/09 an der Neuköllner Oper als musikalische Leiterin führte, für Aufsehen. Als „Composer in Residence“ komponierte und leitete Sinem Altan Stadt der Hunde (Ikarus-Preis 2010) und TangoTürk an der Neuköllner Oper. Seit 2009 leitet sie als Komponistin und Pianistin die interkulturellen Familienkonzerte des Rundfunk-Sinfonieorchesters Ber­lin. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht der Dialog zwischen deutschen und türkischen Kontexten. Zuletzt erhielt sie für die Komposi­tion des Märchenkonzertes Keloglan und die Räuberbande den Sonder­preis des „Junge Ohren Preis“ 2011.