Our mascot
Our logo
Patterns

Auszeichnungen

Monica-Bleibtreu — Preis 2013 für Die Saison der Krabben
Das Singspiel „Die Saison der Krabben“, geschrieben und inszeniert von Hakan Savaş Mican, wurde bei den Privattheatertagen Hamburg mit dem Monica-Bleibtreu-Preis in der Kategorie „Zeitgenössisches Drama“ ausgezeichnet. Das Stück eröffnete im September 2011 die Spielzeit 2011/12 am Ballhaus Naunynstraße und verbindet unter der musikalischen Leitung von Sinem Altan die szenische Handlung mit anatolischen und deutschen Liedern sowie mit Soul- und Jazzmusik. Das Ballhaus Naunynstraße hat damit zum zweiten Mal in Folge den Monica-Bleibtreu-Preis für zeitgenössisches Drama erhalten, im vergangenen Jahr wurde bereits Micans Stück Pauschalreise – Die 1. Generation in einer Inszenierung von Lukas Langhoff ausgezeichnet.

Urban Sounds Clash Classic zum Theatertreffen der Jugend 2013 eingeladen
Urban Sounds Clash Classic ist ein Film- und Musikprojekt auf den Spuren des Films „Berlin – Die Sinfonie der Großstadt“. Gemeinsam mit Jugendlichen wurde ein halbdokumentarisches Bilder- und Geräusch-Kunstwerk aufgenommen und komponiert, das die verschiedenen Facetten Berlins aus der Perspektive der Jugendlichen einfängt. Urban Sounds Clash Classic ist ein Projekt von Kultursprünge e.V. in Zusammenarbeit mit der akademie der autodidakten. Die Aufführung im Rahmen des Theatertreffen der Jugend war am 31.5.2013 im Haus der Berliner Festspiele zu sehen

Moses Mendelssohn Preis für Shermin Langhoff
Shermin Langhoff wird vom Land Berlin den „Moses-Mendelssohn-Preis zur Förderung der Toleranz gegenüber Andersdenkenden und zwischen den Völkern und Religionen“ erhalten. Preisverleihung ist am 6.9.2012, 19 Uhr, in der Mendelssohn-Remise in der Jägerstraße.

Pauschalreise mit dem Monica-Bleibtreu-Preis ausgezeichnet
Pauschalreise – Die 1. Generation von Hakan Savaş Mican in der Inszenierung von Lukas Langhoff wurde bei den Privattheatertagen 2012 in Hamburg mit dem Monica-Bleibtreu-Preis „für das beste zeitgenössische Drama“ ausgezeichnet.

Auszeichnungen beim Internationalen Theaterfest in Toruń
Verrücktes Blut von Nurkan Erpulat und Jens Hillje in der Regie von Nurkan Erpulat wurde beim internationalen KONTAKT-Theaterfestival in Toruń (Polen) im Mai 2012 mit dem 2. Preis in der Kategorie „Bestes Stück“ prämiert. Sesede Terziyan erhielt den 1. Preis in der Kategorie „Beste Schauspielerin“.

Nominierung „Bestes Volkstheater“
Nominierung im Rahmen des Kulturpreises der B.Z., Februar 2012

Ballhaus Naunynstraße Ausgezeichnetes Theater 2011
Verliehen von den Autoren der Zeitschrift „Deutsche Bühne“

Verrücktes Blut – Stück des Jahres 2011

Nurkan Erpulat – Nachwuchsregisseur des Jahres
Verrücktes Blut von Nurkan Erpulat und Jens Hillje wurde von den Kritikern der Zeitschrift „Theater heute“ zum Stück des Jahres 2011 gewählt und Nurkan Erpulat zum Nachwuchsregissuer des Jahres.

Shermin Langhoff – Europäischer KAIROS-Kulturpreis
Am 27. Februar 2011 wird Shermin Langhoff im Deutschen Schauspielhaus Hamburg mit dem europäischen Kulturpreis KAIROS der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. ausgezeichnet (9.12.2010). – Pressemitteilung

Hakan Savaş Mican – Stipendiat der Akademie der Künste
Der Regisseur Hakan Savaş Mican ist Stipendiat der Akademie der Künste/Junge Akademie im Bereich Darstellende Kunst im Jahr 2011 (16.11.2010) – Pressemitteilung

Verrücktes Blut – Nominierung für den Friedrich-Luft-Preis
Verrücktes Blut von Nurkan Erpulat und Jens Hillje ist für den Friedrich-Luft-Preis nominiert. (21.9.2010)

Sesede Terziyan – Nominierung als Beste Nachwuchskünstlerin
Sesede Terziyan wurde von Renate Klett in der Kategorie „Beste Nachwuchskünstlerin“ für ihre Darstellung der „Preisträgerin“ in Lö Bal Almanya im Rahmen der jährlichen Kritikerumfrage der Theaterheute im August 2010 nominiert. (Theaterheute Jahrbuch 2010, August 2010)

Die Dunkelkammer – Nominierung für den Monica-Bleibtreu-Preis der PRIVATTHEATERTAGE Hamburg 2016
Die Dunkelkammer von Kostis Kallivretakis wurde für den Monica-Bleibtreu-Preis nominiert.

Sesperado – Revolution of Color zum Theatertreffen der Jugend 2017 eingeladen
Sesperado – Revolution of Color basiert auf dem Roman Kara Günlük – Die geheimen Tagebücher des Sesperado von Mutlu Ergün. In Zusammenarbeit mit den beiden Theaterexperten Murat Dikenci und Hasan H. Taşgın erprobten knapp 20 junge Postmigrant*innen und People of Color im Rahmen der akademie der autodidakten verschiedene Strategien zum Thema Alltagsrassismus auf der Bühne des Ballhaus Naunynstraße. Die Aufführung im Rahmen des Theatertreffen der Jugend war am 5.6.2017 im Haus der Berliner Festspiele zu sehen.

Walking Large – Nominierung für den Monica-Bleibtreu-Preis der PRIVATTHEATERTAGE Hamburg 2018
Walking Large von in der Regie von Atif Mohammed Nor Hussein wurde für den Monica-Bleibtreu-Preis nominiert. Dieses Stück, mit dem der Schauspieler und Drehbuchautor Toks Körner sein Debut als Theaterautor gibt, entstand im Auftrag des Ballhaus Naunynstraße. Es ist eine überfällige, zeitgenössische, selbstbestimmte Repräsentation Schwarzer Männer auf einer deutschen Bühne.