Our mascot
Our logo
Performance Tanz

MEMORY OF DISLOCATION - EXACTLY THE SAME IN THE OPPOSITE DIRECTION

Eine Tanzperformance von Jao Moon

Performances: 3./4./6. April 2020, 20:00 Uhr; 5. April 2020, 19:00 Uhr

Mein Körper ist mein Werkzeug, um gesellschaftliche Grenzen zu über- schreiten. Er ist das Gedächtnis dieser Grenzen und Grenzübertritte.

Die Erfahrung der Möglichkeit der Transformation des eigenen Körpers ändert Jao Moon Perspektive auf die gesellschaftlichen Grenzregime ‒ er kann sie durchbrechen, überwinden, verändern oder bewegen. In Anlehnung an die kolumbianische Champeta ‒ die Musik der Peripherie Cartagena de Indias ‒ wird die Arbeit am eigenen Körper zu einer Praxis des Wi- derstands, die es vermag, die vorherrschende gesellschaftliche Ordnung in Frage zu stellen.

In Memory of dislocation durchläuft Jao Moon Räume sozialer Segregation in Kolumbien, Räume der Heteronormativität, Prekarität, tänzerischen Disziplin, Queerness und Berliner Clubkultur. Die Grenzen gesellschaftlicher Räume werden für Jao Moon zu einer physischen Herausforderung, an deren Ende die utopische Frage steht, ob sein Körper der Raum werden kann, in dem sich alle diese Grenzen auflösen.

****

Memory of Dislocation- Exactly the same is the opposite direction von Jao Moon ist ein sehenswertes bildgewaltiges Spiel mit der eigenen Biographie.“ (iheartberlin)