Our mascot
Our logo
Afrikan Boy

Afrikan Boy

Als Performer unter dem Namen Afrikan Boy macht er Musik, die seine Lebenserfahrung widerspiegelt: Eine brillante Mischung aus dem Grime seiner Ost-Londoner Siedlung und dem klassisch nigerianischen Sound seiner Eltern. Der beste Beweis hierfür ist seine neue Single Hit’ Em Up, die Fela Kuti ins Hier und Jetzt holt.
Als Teenager wurde er zunächst bekannt mit One day I went to Lidl, einem eingängigen Song, der von „Shoplifting“-Ausflügen in den titelgebenden Supermarkt handelt. Hiermit ist er unter anderem der Künstlerin MIA aufgefallen, die ihn auf einige ihrer weltweiten Tourneen mitnahm. Afrikan Boy hat seitdem bei Werken von DJ Shadow sowie von Baaba Maal, Femi Kuti, Damon Albarn und Fatoumata Diawara mitgearbeitet. Anfang 2013 war er Hauptgast bei dem Projekt „Africans in Denmark“ der dänischen Produzenten Silver Bullit. Ende des Jahres 2013 tourte er mit Keziah Jones. Seine lang erwartete Debut-LP The ABCD erschien im August 2014 in seinem eigenen Label Yam Records. Neben seiner Karriere als Musiker studiert Ojushola Ajose Psychologie an der Universität Brunel.