Our mascot
Our logo
Ayhan Sönmez

Ayhan Sönmez

Arbeit als Schauspieler in verschiedenen Theaterstücken u.a. im Magazin der Staatsoper ( Kennen wir uns nicht aus Biaritz, Regie: Adriana Altaras, 2004), im HAU ( X-Wohnungen, Regie: Fatih Akin / Kohle- Kohle, Regie: Volker Meyer-Dabisch, 2004 / Romeo und Julia, Regie: Neco Çelik, 2007), in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz ( Kleiner Muck ganz unten, Regie: Schorsch Kamerun, 2007). Im Jahr 2000 führte er das erste Mal selbst Regie bei dem Kinderstück Nassrettin Hoca im Haus der Kulturen der Welt. Seitdem führte er Regie u.a. bei Scheiß Ausländer im HAU 2 (2006). In seinen Theaterproduktionen Kotti (2006) und Woher ‒ wohin? (2007) hat er die Geschichten und Lebensrealitäten von jugendlichen Kreuzbergern berührende und ästhetisch anspruchsvolle Weise erzählt. Er als Dozent und Regisseur beim InterGetto Casting (2009) und bei Faust in da City (2010) der StreetUniverCity Berlin beteiligt. Seit 2010 macht er auch Theaterprojekte mit Kindern.

Mitwirkung in: