Our mascot
Our logo
Jean-Paul Bourelly

Jean-Paul Bourelly

Jean-Paul Bourelly wurde in Chicago geboren und begann mit 13 Jahren Gitarre zu spielen. Er arbeitete u.a. mit Gitarristen wie Pete Cosey, Phil Corhan und dem Chicago Epress Haitian Orchestra. Mit 18 Jahren zog er nach New York und arbeitete dort mit Jazz-Größen wie Chico Hamilton, Cassandra Wilson, Elvin Jones Mc Coy Tyner u.a. 1991 war er auf Miles Davis’ Album Amadela (Warner Bros) zu hören. Bourelly brachte verschiedene eigene Alben heraus, die seinen Sound international erfolgreich machten. In Berlin gründete er 1999 das Afrikanische Ensemble Boom Bop mit dem Sänger und Dichter Abdourahmane Diop. Er komponierte Bühnenmusik für Penthesilea an der Schaubühne (Regie: Luk Perceval) und Lauf zum Meer an der Volksbühne Berlin (Regie: Torsten Lensing). Er gründete das Backroom Project im Haus der Kulturen der Welt (1999-2004), war musikalischer Kurator für das Projekt Black Atlantic 2004 und rief in der Werkstatt der Kulturen die musikalische Bibliothek Spontaneous Situation ins Leben. Zuletzt gründete Bourelly die Band Black Stone Raiders mit dem Rolling Stone Bassisten Darryl Jones und dem Drummer der Band Living Colour Will Calhoun. Am Ballhaus Nauynstraße leitete er 2014 das Projekt Spontaneous Youth Arkestra der akademie der autodidakten.

Mitwirkung in: