Our mascot
Our logo
Patrick Pinheiro

Patrick Pinheiro

Patrick Pinheiro wurde in München geboren. Aufgewachsen im Münchner Umland, später in Schwabing.
Sein Vater stammt von den Kapverden, die Mutter ist Deutsche, der Stiefvater Niederbayer.
Er erlebt eine vielseitige und bunte Jugend zwischen Fußball, Pfadfinderei , folkmusic und Hip-Hop.
Sammelt die ersten Schauspielerfahrungen am Theater der Jugend und erhält mit 15 eine durchgehende Rolle in einer ARD-Vorabendserie. Er schreibt seine ersten Drehbücher und probiert sich während seines Austauschjahres in den USA erfolgreich als Comedy Actor. Es folgen kleinere und größere Rollen im deutschen TV und am Theater, u.a. am Hamburger Thalia.

Der „Hip-Hop Tatort“ hätte wohl ein kleiner Durchbruch sein können. Doch weil ihm die Darstellung der deutschen Hip-Hop Szene zu negativ ist, überwirft sich Patrick mit dem Regisseur und wendet sich erst mal von der kommerziellen Film- und Fernsehindustrie ab. Stattdessen führt er Videoprojekte mit Jugendlichen durch, v.a. im Rahmen des von ihm initiierten Projekts „TheMessage“, das er am Kottbusser Tor mit Kreuzberger Jugendlichen umsetzt. Es gibt zwar viel positive Resonanz, doch leider kaum Gelder. Nachdem ihm und seinen Mitstreitern bei einem Einbruch das gesamte Equipment geklaut wird, heuert er doch wieder bei kommerziellen TV-Produktionen an, zumal er mittlerweile einen Sohn hat.

Ein paar weitere Gastrollen und auch Hauptrollen im TV und bei Independent-Kino Produktionen folgen, aber um ein geregelteres Einkommen zu haben und um sich seinem Lieblingsthema „Mensch Sein“ auch auf andere Art und Weise zu widmen, sucht Patrick nach einem zweiten Standbein.
So studiert er die Körperarbeit nach der Grinberg-Methode, arbeitet in einer Praxis mit Einzelklienten und gründet nebenbei ein Team für mobile Massagen auf Events und in Büros. Es folgen weitere Kinder und ausgedehnte Reisen mit der Familie nach Brasilien und Portugal. Doch die Schauspielerei und auch das Schreiben lassen ihn nicht los. „Walking Large“ ist nach vielen Jahren seine erste Theaterproduktion und viele weitere, und auch eigene Projekte, sollen folgen.

Mitwirkung in: