Our mascot
Our logo
Satch Hoyt

Satch Hoyt

Satch Hoyt ist ein Spiritualist, der an Rituale und Zurückhaltung glaubt. Als bildender Künstler und Musiker ist sein vielfältiges und facettenreiches Werk – ob Skulptur, Klanginstallation, Malerei, musikalische Performance oder Musikaufnahme – in seiner Untersuchung des „Eternal Afro-Sonic Signifier“ und seiner Bewegung durch und zwischen den Kulturen, Völkern, Orten und Zeiten der afrikanischen Diaspora vereint. Diese vier beschwörenden Worte (ein von Hoyt geprägter Begriff) beziehen sich auf das „mnemotechnische Netzwerk aus Klang“, das den versklavten Afrikanern „während der erzwungenen Migration der Mittleren Passage als einziger Begleiter diente“. Es war und ist ein hart erkämpftes somatisches Instrumentarium, um sich zu erinnern, woher man kommt und wer man ist – und vielleicht auch, wohin man geht – trotz der vielen Widrigkeiten.

Hoyt ist jamaikanisch-britischer Abstammung und wurde in London geboren. Er hat auch einige Zeit in New York, Paris, Mombasa und im australischen Northern Territory verbracht – alles Punkte auf dem vielseitigen und sich ständig erweiternden Stern der afrikanischen Diaspora – und ist ein intimer Beobachter der Orte der Konvergenz, an denen die Diaspora zusammenkommt, um zu singen, zu schreien und zu sein und sich selbst zu reflektieren.