Our mascot
Our logo

18.01.2015 15:00 Beyond the Maps - African Resistance Against Colonial Power (Filmreihe - im fsk-Kino)

Montag, 21.09.2020

Der Film Cuba, an African Odyssey analysiert das Engagement Kubas in den afrikanischen Unabhängigkeitskriegen zwischen 1961 und 1989 anhand zahlreicher und seltener Archivaufnahmen und Interviews. Vertreterinnen aller an den Konflikten beteiligten Parteien sprechen offen über ihre damaligen Rollen und Interessen. Über 300.000 Kubaner unterstützten bis zum Ende des Kalten Krieges die revolutionären Befreiungsbewegungen und halfen den jungen Nationen in ihrem Kampf gegen die ehemaligen, aber auch die neuen Kolonialmächte. Breiten Raum erhält im Film der Krieg in Angola von 1975 bis 1988. Es geht um Beweggründe und Erfolge von Kubas Engagement, das der MPLA und ihrem Vorsitzenden Augustinho Neto die Regierungsmacht sicherte und den Überfall der Armee Südafrikas auf Angola stoppte. In den Friedensverhandlungen 1988 mussten die USA Kubas Teilnahme akzeptieren. Als Gegenleistung für den Abzug kubanischer Truppen musste Südafrika aus Namibia abziehen und Nelson Mandela samt Mitkämpfern freilassen.

Beyond the maps findet im Rahmen des Themenschwerpunktes We are tomorrow – Visionen und Erinnerung anlässliche der Berliner Konferenz von 1884 statt. Die Reihe widmet sich Filmproduktionen verschiedener Genres, die sich sowohl mit dem Widerstand gegen den europäischen Kolonialismus auf afrikanischem Boden, als auch mit der Konferenz an sich beschäftigen. Neben Filmvorführungen gibt es Publikumsgespräche mit den Filmschaffenden und eingeladenen Expert_innen.

Tickets (7€) nur im fsk-Kino, Reservierungen unter Tel: 030 6142464

Cuba, an African Odyssey

News-Archiv