Our mascot
Our logo

30.09.2016 20:00 Katibeh5

Sonntag, 20.09.2020

Als eine der ersten Hip-Hop-Gruppen, die vor bald zehn Jahren die Underground-Szene in Beirut mitbegründet haben, durchbrechen Katibeh5 auch heute noch die Mauern des Schweigens mit bewegenden Texten. Für die Jugendlichen in den Lagern und insbesondere im Lager Burj el Barajneh (wo die Gruppe entstanden ist), sind ihre Songs zu einer Ausdrucksform und zu einem Zeichen des Protests gegen Leid und Unrecht geworden. Katibeh5, die wissen, was es heißt, in repressiven Systemen zum „Anderen“ gemacht zu werden, nutzen die Ausdrucksmöglichkeiten von Hip-Hop und Lyrik, um die Schubladen, in die sie hineingezwungen wurden, aufzubrechen, Deutungshoheit über ihre eigenen Identitäten zu erlangen und diesen eine Stimme zu verleihen.

Katibeh5 hat vier Alben produziert und zahlreiche Kooperationen mit anderen arabischen Hip-Hop-Künstler*innen.

Am Samstag, den 1. 10. um 19 Uhr findet ein von Majd Al-Shihabi (Story Teller/ Podcast Maker, Berlin) moderiertes Gespräch mit Katibeh5 und dem Musiker Marwan Abado über ihre Kunst und Lebenswege statt.

News-Archiv