Our mascot
Our logo

28.09.2013 22:30 Konzert: Amewu

Freitag, 23.10.2020

Vor vier Jahren erschien Amewus Debütalbum Entwicklungshilfe. Seitdem hat sich der Berliner in der Rap-Szene einen Namen gemacht und gilt inzwischen als einer der besten Live-MCs in Deutschland. 2012 hat Amewu mit seinem zweiten Album Leidkultur nachgelegt und besticht darauf durch seine nachdenklichen, persönlichen und politischen Texte, die nach dem Zustand der Welt fragen, tiefe Gefühle vermitteln und nach Veränderung verlangen. Dass man verändern kann und soll, auch wenn man selbst der Veränderung bedarf, ist einer der Grundsätze denen der Rapper folgt. In jedem Song Amewus wird deutlich, dass er an seinen Texten lange feilt. Der Inhalt ist ihm wichtig, die Form nur das Geschenkpapier.

Und doch ist die Schnelligkeit, mit der Amewu seine Lyrics vorträgt zu einem Markenzeichen des Rappers geworden. Auf seinem zweiten Album bleibt er technisch auf allerhöchstem Niveau, rappt sich jedoch nicht mehr ausschließlich in Doubletime seine Wut auf die Welt aus der Seele, sondern zeigt eine sehr persönliche Sicht auf sich und seine Umwelt – die zwar immer noch von Wut, aber auch von großer Selbstreflexion geprägt ist.

Entwickelt hat sich Amewu im Umfeld des Berliner Hip Hop Labels Edit. Eine Besonderheit der Konzerte von Amewu sind seine langen A Capella Einlagen und Ansprachen, in denen er das Publikum mit einbezieht.

Hip Hop mit Hirn. Gute Texte, Beats zum Mitschwingen und gemeinsames Aufwärmen für die Party im Anschluss.

News-Archiv