Our mascot
Our logo

08.11.2015 19:00 Konzert: Dury de Bagh

Samstag, 19.09.2020

I transform my experience into music. Happy and sad.

Dury de Bagh wurde in Bagdad geboren. Als er 14 war, floh er mit einem falschen Pass aus seiner Heimatstadt, um dem Schicksal seiner fünf älteren Brüder, dem Armeedienst, zu entgehen. Er reiste in die Türkei, Griechenland und Syrien. Hier kaufte er sich eine Gitarre und verdiente fortan sein Geld mit Musik.

Da er schon mit 10 Jahren in der lokalen Moschee als Muezzin gesungen hatte, war er Publikum gewöhnt. Die arabischen Maqam-Melodien spielen in seiner Musik, die er als „Gypsy-Rumba-Oriental“ beschreibt, bis heute eine Rolle. Die vielen unterschiedlichen Menschen, mit denen er gereist ist, haben seinen Stil weiter beeinflusst. Der Liebe wegen kam Dury 2009 nach Berlin und hat inzwischen seine große Fangemeinde in Syrien, Libanon, der Türkei und Jordanien um viele Fans aus Neukölln und Kreuzberg erweitert, wo er mit seinen Freund*innen und Bandkolleg*innen Anne Dau, Christiano de Varas und Rogier de Nijs regelmäßig auftritt.

News-Archiv