Our mascot
Our logo

04.11.2017 11:00 MOVEMENT HAPPENINGS

Samstag, 28.11.2020

**English version below**

Der Körper zeigt, was wir fühlen. Unser Körper speichert die Erinnerung an wiederkehrende Gefühle, die sich als physisches Wohlbefinden oder als Spannungen und Schmerz manifestieren. Movement Happenings ist eine zweiteilige Workshop-Reihe zu Atmung und Bewegung.

Rassismus durchdringt als Unterdrückungssystem alle gesellschaftlichen Bereiche und alltägliche Diskriminierungserfahrungen sind ein häufiger Grund für negative Gefühle. Diese Erfahrungen stehen im Dialog mit Lebensrealitäten, denen unsere Vorfahren zur Zeit von Kolonialismus und

Versklavung ausgesetzt waren. Positive Gefühle können dort entstehen, wo wir Formen der Unterdrückung widerstehen und uns Raum für (Selbst-)Pflege, Freude und Freiheit schaffen.

Movement Happenings lädt die Teilnehmer*innen dazu ein, eigene Gefühle zu erforschen, die sich im Körper manifestieren, wenn sie sich im öffentlichen Raum bewegen.

Die Teilnahme erfordert keine Vorkenntnisse in Performance, Schreiben, Tanz oder Yoga.

Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung nur für akkreditierte Teilnehmer*innen zugänglich ist.

News-Archiv