Our mascot
Our logo

22.04.2009 20:00 Solo Spezial Trilok Gurtu

Mittwoch, 02.12.2020

Der Musiker, Komponist und Lehrer Pandit (Meister) Kamalesh Maitra gilt als größter und vielleicht letzter Meister der »Tabla Tarang«, eines heute fast vergessenen Instruments der klassischen Musik Nordindiens. Als Virtuose auf diesem seltenen Instrument wollte er es vor dem Aussterben bewahren.

Nach zahlreichen Tourneen mit Uday Shankar und George Harrison sowie Beteiligungen an Filmmusikproduktionen in den 60er und 70er Jahren zog Kamalesh Maitra 1977 nach Berlin. Als Gast spielte er auf zahlreichen Konzerten verschiedener Jazz-, Folk-, Rock- und Popgruppen und komponierte Stücke auf der Basis der nordindischen klassischen Raagmusik. Aus diesen Begegnungen entstand 1980 sein Ragatala Ensemble, in das er indische wie auch westliche Instrumente integrierte. Der Meistertrommler und Sarod-Spieler arbeitete u.a. mit Ravi Shankar, Ali Akbar Khan, Charlie Mariano, Giora Feidmann und Trilok Gurtu zusammen. Einen Höhepunkt in seinem musikalischen Schaffen stellte 2003 die Fertigstellung und Uraufführung seiner Raag Symphonia im Haus der Kulturen der Welt in Berlin dar. Er verstarb am 22. April 2005.

Der 1951 in Bombay geborene indische Perkussionist Trilok Gurtu ist eine feste Größe in der europäischen und amerikanischen Musiklandschaft. Mitte der 80er Jahre trommelte er in Oregon, einer der erfolgreichsten Ethno-Bands. Anschliessend gehörte er für vier Jahre zum festen Ensemble des Mahavishnu Orchestras von John McLaughlin; mehrere Welttourneen und Albumeinspielungen inklusive. Unter eigenem Namen veröffentlicht Gurtu seit 1996 regelmäßig Alben, zu denen er unterschiedliche Gastmusiker einlädt. Neben zahlreichen Preisen wurde er bereits sieben Mal mit dem Downbeat Poll als bester Perkussionist des Jahres ausgezeichnet.

News-Archiv