Our mascot
Our logo

30.04.2018 23:00 SPIELZEITPAUSE: SANIERUNG DES BALLHAUS NAUNYNSTRASSE VON MAI BIS ANFANG NOVEMBER

Montag, 23.11.2020

Von 1. Mai bis Anfang November wird sich das Ballhaus Naunynstraße bedauerlicherweise in eine ungewohnt lange Spielzeitpause verabschieden. Grund ist die letzte große Etappe der umfangreichen Baumaßnahmen, die vom Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg am Ballhaus Naunynstraße durchgeführt und mit Mitteln des städtebaulichen Denkmalschutzes ermöglicht wird. Nach der Sanierung wird der Zugang zum Ballhaus Naunynstraße und damit zu unserem kompletten Veranstaltungsprogramm für unsere Besucher*innen barrierefrei sein: Mit nagelneuem Aufzug im Treppenhaus öffnen wir im November wieder die Türen.

Bis es so weit ist, verlassen wir die Baustelle und gehen im Sommer mit unserem Programm in den öffentlichen Raum; wir begeben uns auf eine theatrale Bustour durch das postkoloniale Berlin: eine performative Stadtführung, angeleitet von dem Politikwissenschaftler Joshua Kwesi Aikins.

Im Juni startet das mehrmonatige akademie der autodidakten‒Projekt Tagtäglich Tanzen mit dem Tänzer Raphael Hillebrand, das Schulprojekt Routes & Beyond der akademie der autodidakten wird mit neuen Workshops fortgeführt, und ab September beginnt das Bandprojekt Sound of Feminism (AT) für junge Frauen* mit der Musikerin und Produzentin Isabel Gonzalez Toro.

Mit dem einmonatigen transnationalen Performance-Festival Permanente Beunruhigung International erwartet Sie zur Eröffnung der neuen Spielzeit 2018/19 ein völlig neuartiges künstlerisches Konzept, das an unsere Performance-Reihe Permanente Beunruhigung Vol. I – IV anknüpft.

Doch bevor wir uns in die große Umbauphase verabschieden, laden wir Sie im April nochmal herzlich ein, ins Ballhaus Naunynstraße zu kommen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

News-Archiv