Our mascot
Our logo
Bishop Black

Bishop Black

Bishop Black ist ein*e britische*r Künstler*in. Zunächst stand they als Performancekünstler*in auf der Bühne, dann wechselte they zu Drag und später zur Burlesque. Bishop Black setzt dabei Körper als Sprache und politisiertes Werkzeug ein, um Sexualität und Gender zu gestalten. Nachdem Bishop Black in den vergangenen Jahren im Film gearbeitet hat, entwickelt they nun einzigartige, miteinander verbundene Performances, bei denen Mythologie, Queersein und Tanz zum Einsatz kommen. Bei allen Arbeiten verfolgt Bishop Black das Ziel, durch Musik und Schauspiel Stimmungen zu schaffen, durch die das, was als lächerlich angesehen werden könnte, gültig erscheint, und die Hemmungen, die man im eigenen Körper und gegenüber dem Körper spürt, gelöst werden. 2019 präsentierte Bishop Black am Ballhaus Naunynstraße their erstes Solo Becoming My Body. They übernahm die Spielleitung des akademie der autodidakten Projekts Re-Searching Joy (2022) und gab im Folgejahr their Regiedebüt mit Flight of the Canaries. Bishop Black nahm auch an der Podiumsdiskussion Die Macht der Bühne (2024) im Rahmen des Festivals Black Berlin Black – United Polyphonic teil.

Mitwirkung in: