Our mascot
Our logo
Frank Seppeler

Frank Seppeler

Der Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler wurde 1968 in Berlin geboren. Bevor er 1997 seine Ausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst ‘Ernst Busch’ Berlin abschloss, arbeitete er als Theatermaler in der Schaubühne Berlin. Einige seiner letzten Film- und Fernsehproduktionen sind Phoenix, Unschuldig?!, Soko Leipzig Der böse Blick und 1.Mai – Das Ende vom Lied. 1997-2001 war er Ensemblemitglied am Maxim-Gorki-Theater Berlin, 2003-2006 am Deutschen Theater, 2009-2011 am Schauspielhaus Zürich. Er arbeitete u.a. mit den Regisseuren Dusan David Parizek, Nicolas Stemann, Barbara Frey, Heike M. Goetze und Milos Lolic; er gastierte u.a. am Wintergarten-Variete und dem Theater Bremen. Die Produktion Weihnachten bei Ivanovs, in der er 1996 in der Regie von Tom Kühnel und Robert Schuster zu sehen war, erhielt den Friedrich-Luft-Preis. Ende 2015 ist er auch am Theater Bremen in Gift. Eine Ehegeschichte (Regie: Samuel Weiss) zu sehen.

Mitwirkung in: