Our mascot
Our logo
Tessa Hart

Tessa Hart

Tessa Hart ist Kulturmacher!n & Kulturwand(l)er!n in Performing Arts, Film und soziokulturellen Bereichen sowie schnittstellenübergreifend, hat bisher in Berlin, Brüssel und London gelebt. Derzeit verantwortet Tessa die Leitung von AfroPolitan Berlin, die Künstlerische Leitung der Kollektiv-Kompanie Goblin Baby Co., ist Teil vom Kurations-Team des Filmfestival Max Ophüls Preis  und wirkt mit an Auswahlgremien und Jurys, wie z.B. für den IKARUS Kinder- & Jugendtheaterpreis. Ebenso war und ist Tessa künstlerisch über vermittelnd bis organisatorisch tätig für zahlreiche Performance-, Film- & Kulturprojekte und hat das Bread & Roses Theatre in London mitbegründet sowie zehn Jahre mitgeleitet und -entwickelt. Als Autor!n schrieb Tessa u.a. Beiträge zu: Realitäten. 30 queere Stimmen (etece buch), Schwarz wird großgeschrieben (&Töchter), Sisters & Souls 2 (orlanda), Was uns empowert (unrast), Racialised Faces in white Creative Spaces (edition assemblage); als Lyriker!n und Theaterautor!n zu Parabolis Virtualis 3 – Neue, Queere Lyrik (Querverlag), Hear Me Now – Audition Monologues for Actors of Colour (Bloomsbury) sowie Theaterstücke. ​Tessa schreibt, kuratiert, inszeniert, performt, vermittelt, organisiert, forscht, erfindet, moderiert, doziert, begleitet, bewegt und macht, was immer sonst noch so anfällt. Im Ballhaus Naunynstrasse war Tessa Teil von Ganz Vorn, einem Treffen Schwarzer Menschen in Leitungspositionen.

Mitwirkung in: