Our mascot
Our logo
Performance

Pepe Dayaw

Eine Porträtperformance

improvising with intangible things … approached through the tangible: such as food, clothing, objects and my body. Both are necessary in creating environments, suitable for us.

Pepe Dayaw gibt sein Debüt. Ein Porträt. Aufgewachsen mit einer gegenderten Uniformpflicht in der Schule, im katholischen Dogmatismus, im nationalistischen Postkolonialismus. Schritte hindurch. Aufwachsen tun wir in Gesellschaft – wie kann man in einer Gesellschaft wachsen, die von Kolonialmächten einst verschachert wurde? Identitäten entwickeln sich über kulturelle Prägungen, Anregungen und Einflussnahmen – wie kann man seine Ichs entwickeln, wenn die Kultur voll propagandistischer Artefakte schwimmt? Was gut und was böse, was schön und was hässlich ist – schon immer festlegt von Katholizismus, Kolonialisten und Kommerz. Schritte hindurch. Schritte hindurch, bis der Körper weich fließt, tänzerisch. Und die eigenen Bewegungen das Umfeld verflüssigen, queeren und die Beziehungen in Schwingungen versetzen. Hier nun, in seiner Porträtperformance, zeigt Pepe Dayaw seine Kunst.

Mit der Reihe PORTRÄT, in der Künstler*innen sich und ihre Arbeit vorstellen, unterbricht das Ballhaus Naunynstraße die übliche Produktionsweise. PORTRÄT bietet Künstler*innen den Raum, sich und die eigenen Fähigkeiten und Künste, ja das, was wirklich wichtig ist, zu zeigen. PORTRÄT ist damit die Einladung an das Publikum, faszinierenden Künstler*innen zu begegnen und die Komplexität ihrer Kunst zu erleben.