Our mascot
Our logo
Nasheeka Nedsreal

Nasheeka Nedsreal

Nasheeka Nedsreal ist eine Performerin und Community-Organizerin aus Louisiana. Sie ist in unterschiedlichen Institutionen für Tanz sowie im Rahmen von Festivals in Deutschland, den USA, Großbritannien und Kroatien aufgetreten. 2014 gründete Nasheeka die Soul Sisters Berlin, ein Kollektiv, das sich zum Ziel gesetzt hat, Schwarze Frauen in Berlin und bundesweit miteinander zu vernetzen. Bei dem ersten eigenen Stück des Kollektivs mit dem Titel Mirror Mirror, das während des Festivals Republik Repair am Ballhaus Naunynstraße stattfand, führte sie Ko-Regie. Darüber hinaus arbeitet Nedsreal als Model, Stylistin, Schauspielerin und Erzieherin. 2016 gründete sie Black and Brown Bodies in Motion, um Fusion-Tanzkurse für BPoCs anzubieten, und 2017 schloss sie sich dem Berliner Tanzkollektiv Grupo Oito an und feierte ihre Premiere mit der Performance Unrestricted Contact am Ballhaus Naunynstraße. Seit 2018 arbeitet sie mit dem Choreographen Trajal Harrell an seiner Tanztrilogie Porca Miseria, mit der er 2019 eine Welttournee startete. Im Herbst 2019 brachte sie ihre erste abendfüllende Soloarbeit mit dem Titel New Growth während des Festivals Postcolonial Poly Perspectives am Ballhaus Naunynstraße zur Uraufführung und war dort als Dramaturgin an der Performance An object is an object is what beteiligt. Zurzeit ist sie Gasttänzerin am Schauspielhaus Zürich.

**************

Nasheeka Nedsreal is a performer and community organizer from Louisiana. She has performed at several dance institutions and festivals in and around Germany, USA, UK and Croatia. In 2014, Nasheeka founded Soul Sisters Berlin, a collective dedicated to connecting Black women throughout Berlin and Germany. The collective performed its first original piece entitled, Mirror Mirror in the frame of the festival Republik Repair at Ballhaus Naunynstraße, which she co- directed. Further, Nedsreal works as a fashion model, stylist, actress and childhood educator. In 2016, she founded Black and Brown Bodies in Motion, fusion dance classes for BPOC. In 2017, she joined Berlin-based dance collective, Grupo Oito and made her premiere in the performance, Unrestricted Contact at Ballhaus Naunynstraße. In 2018, she began working with choreographer Trajal Harrell on his Porca Miseria dance trilogy, which began its world tour in 2019. In the fall of 2019, she premiered her first full-length solo work entitled New Growth during the festival Postcolonial Poly Perspectives at Ballhaus Naunynstraße and worked there as a dramaturg for the performance An object is an object is what. She is currently a guest dancer at the Schauspielhaus Zürich.

Mitwirkung in: