Our mascot
Our logo
Julien Enzanza

Julien Enzanza

Julien Enzanza ist 1986 in Brazzaville geboren. Er studiert Soziokulturelle Studien an der Europa Universität Viadrina und arbeitet als wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für vergleichende Kultursoziologie bei Herrn Prof. Dr. Andreas Reckwitz. In seiner Tätigkeit als Regiemitarbeiter, Dramaturg oder Kurator am Ballhaus Naunynstraße interessiert ihn, wie künstlerische und diskursive Ausdrucksformen selbstermächtigend ins Verhältnis zueinander gebracht werden können; wie möglichst umfassend die Wünsche und Interessen aller Beteiligten eingebunden und artikuliert werden können.

Zusammen mit Laura Paetau gestaltete er den Workshop Intercultural Processes & Art : The next level (2017), er begleitete die Produktionen Eine Geschichte von Vielen (eine Produktion der akademie der autodidakten, 2017), Waling Large als Regiemitarbeiter (2017) sowie Wo wir durchgehen – Dauerkolonie Berlin (2018), Your devices (2018), Ubuntu (2018) und Aesthetics of Color (2019).

*********************

Julien Enzanza was born in Brazzaville in 1986. He is currently studying Sociocultural Studies at the European University Viadrina and working as a research assistant at the Chair of Comparative Cultural Sociology under Prof. Dr. med. Andreas Reckwitz. In his work as a director assistant, dramaturge or curator at Ballhaus Naunynstraße, he is interested in how artistic and discursive forms of expression can be brought into self-empowering relation to one another; how the wishes and interests of all participants can be integrated and articulated as comprehensively as possible.

Together with Laura Paetau, he held the workshop Intercultural Processes & Art: The Next Level (2017), he accompanied the productions Eine Geschichte von vielen (a production of akademie der autodidakten, 2017), Walking Large (2017) as well as Wo wir durchgehen ‒ Dauerkolonie Berlin (2018), Your Devices (2018), Ubuntu (2018) and Aesthetics of Color (2019).

Mitwirkung in: